Notfallrufnummer 112

A-Dienst

der Feuerwehr Lindlar.

Der A-Dienst der Feuerwehr Lindlar ist eine Einrichtung zur Führungsunterstützung bei Einsätzen der einzelnen Einheiten.

Die Alarmschleife des A-Dienstes wird ab dem Einsatzstichwort "TH2", "F2" und höher sowie "FÖlspur" durch die Leitstelle des Oberbergischen Kreises (OBK) automatisch alarmiert. Er kann ebenfalls auf Anforderung des Einsatzleiters nachalarmiert werden.

  • Aufgrund der möglichen unklaren Lage und Zuständigkeiten bei Ölspuren wird der A-Dienst auch hier alarmiert und unterstützt den örtlichen Einsatzleiter.
  • Er steht bereit um bei Unklarheiten  oder größeren Einsatzstellen unterstützend einzugreifen.
  • Bei Einheitsübergreifenden Einsätzen oder größeren Einsatzlagen kann durch den A-Dienst die Einsatzleitung übernommen werden.

Der A-Dienst wird durch die Wehrführung der FFw Lindlar sowie durch ausgebildete Verbandsführer gebildet.

Der A-Dienst wechselt im Schnitt wöchentlich und fährt mit dem KdoW (Kommandowagen) der Freiwilligen Feuerwehr Lindlar direkt von seinem Wohnort zur Einsatzstelle.

 

Bedeutung der Stichwörter

TH2 - Person eingeklemmt (VU), umgestürzter LKW, Person verschüttet, …

F2 - Waldbrand, größerer Flächenbrand, LKW Brand, Garagenbrand, …

FÖlspur - Ölspur, Öl auf Gewässer, Öl und Benzin nach VU, ...

 

Diese Seite verwendet Cookies. mehr Infos